admin at .

POLNISCHE PFLEGEKRÄFTE FÜR 24 STUNDEN

Altenpflege und Seniorenbetreuung zu Hause
  PFLEGERINNEN AUS POLEN
        "RUND UM DIE UHR"
                     ALS
  ANERKANNTE ALTERNATIVE
          ZUM PFLEGEHEIM
              tel. Beratung
        +49(0) 661 25 00 79 25
 

Bewegung

Geistig rege bis ins hohe Alter

Pflegekräfte aus Polen Angebot

Wertvolle Tipps, wie Sie im Alter nicht vergesslich werden

Sportliche Bewegung auch für Senioren notwendig!

Sportliche Bewegung auch für Senioren notwendig!

 

 

Im Alter wird man vergesslich, so heißt es. Eine gewisse Vergesslichkeit ist durchaus normal. Im Alter verliert das Gehirn allmählich die Fähigkeit, neue neuronale Verknüpfungen zu bauen. Bestehende Nervenbahnen und Nervenzellen sind schwächer. Doch kann der Mensch aktiv etwas gegen die Vergesslichkeit unternehmen.   

 

Wichtig ist nur, aktiv zu bleiben. Das gilt sowohl für die geistige Aktivität wie auch für die körperliche. Das Gehirn will auch im Alter noch gefordert werden. Zu vergleichen ist dies mit einem Muskel. Wenn der Muskel nicht regelmäßig benutzt wird, so erschlafft er. Um im Alter geistig rege zu bleiben, sollten Sie einige wertvolle Tipps beherzigen:

Neues für das Gehirn

Das Gehirn wird ganz besonders gefordert, wenn Sie ihm Neues bieten, das es zu verarbeiten hat. Das könnte beispielsweise das Erlernen einer Fremdsprache oder eines Instruments sein. Sie sollten viel verreisen, denn die neuen Eindrücke, die Sie während Ihres Urlaubs sammeln, und die Erlebnisse, die auf einer solchen Reise entstehen, wirken sich positiv auf Ihr Gehirn aus. Sie bieten ihm Neues, es wird gefordert, neue Nervenverbindungen entstehen.

 

Soziale Interaktion

Pflegen Sie Ihre sozialen Kontakte. Treffen Sie sich mit Freunden und Bekannten, tauschen Sie sich aus, kommunizieren Sie. So fordern Sie Ihr Gehirn. Es gibt doch nichts Anregenderes, als ein gutes Gespräch.

 

Sportliche Bewegung

Ein wenig sportliche Betätigung, sei es ein ausgedehnter Spaziergang, Nordic Walking oder eine Fahrradtour, regt die Nervenbahnen zum Wachstum an. Seien Sie also aktiv.

 

Gesunde Ernährung

Auch die richtige Ernährung ist ein entscheidender Faktor. Ernähren Sie sich gesund. Das Gehirn benötigt Vitamine und Omega-3-Fettsäuren, wie sie beispielsweise in Fisch vorkommen.

 

Gehirnjogging durch Gesellschaftsspiele

Eine weitere Möglichkeit, Ihr Gehirn zu fordern, ist durch Gesellschaftsspiele, Sudoku, das Lesen eines Buches oder auch durch Kreuzworträtsel. Allerdings sei das Kreuzworträtseln weniger gut geeignet. Bessere Ergebnisse erziele man durch Sudoku, da hier das Gedächtnis, insbesondere der Frontlappen, mehr gefordert würde.

Was auch immer Sie tun, seien Sie aktiv und haben Sie Spaß daran. Manche ältere Menschen nutzen Ihre Zeit, um sich an einer Universität einzuschreiben und Vorlesungen zu besuchen. Sie können aber auch historische Vorträge besuchen, Museen und Galerien besichtigen oder an anderen Veranstaltungen teilnehmen. Sie schaffen damit neue Eindrücke, die Ihr Gehirn verarbeiten muss.

Auch wenn Sie körperlich nicht mehr so fit sind oder sogar im Rollstuhl sitzen oder nicht in der Lage sind, alleine vor die Tür zu gehen, können Sie trotzdem etwas für ihr Gehirn tun. Die Möglichkeit einer bezahlbaren Altenpflegekraft aus Polen würde sich hier anbieten. Die Pflegerinnen gehen mit Ihnen nach Wunsch spazieren und helfen Ihnen beim Trainieren Ihres Gehirns durch beispielsweise Memory-Spielen oder Wissensspiele.

Informieren Sie sich über die Pflegemöglichkeiten Demenzerkrankten Patienten zu Hause!