POLNISCHE PFLEGEKRÄFTE FÜR 24 STUNDEN

Altenpflege und Seniorenbetreuung zu Hause
  PFLEGERINNEN AUS POLEN
        "RUND UM DIE UHR"
                     ALS
  ANERKANNTE ALTERNATIVE
          ZUM PFLEGEHEIM
              tel. Beratung
        +49(0) 661 25 00 79 25
 

Altenpflege 24h Suche

Altenpflege zu Hause

Hilfe im Haushalt

Altenpflege 24h

Follow Us

twittergoogle_plustwittergoogle_plus

Seniorenbetreuung aus Polen

admin at .

Seniorenbetreuung aus Polen

 

Seniorenbetreuung aus Polen

Eine persönlichere Alternative zum Altenheim

Maria Schneider (81) wollte nie ins Altenheim. Sie wohnte zusammen mit ihrem Mann in einem kleinen Einfamilienhaus, bevor er vor elf Jahren starb. Seitdem ist die Witwe allein, hat keine Kinder, arrangierte sich jedoch mit ihrer Situation. Eines Tages stürzte sie in ihrer Wohnung und zog sich einen Oberschenkelhalsbruch zu. Ihre Nachbarin, mit der sie an diesem Tag zum Kaffee trinken verabredet war, fand sie – zum Glück.

 

Seniorenbetreuung aus Polen

Seniorenbetreuung aus Polen

Seit diesem Tag im vergangenen Herbst ist Maria Schneider klar geworden, dass sie nicht mehr alleine bleiben kann. Ihre schlimmste Befürchtung schien wahr zu werden: Sie muss ins Altenheim, heraus aus ihrer vertrauten Umgebung, weg von ihrem Häuschen, das sie so lieb gewonnen hatte. Ihre Nachbarin erzählte von einer Agentur, die Seniorenbetreuung anbietet. Das war der entscheidende Hinweis. Heute lebt die 81-Jährige noch immer in ihrem kleinen Einfamilienhaus, doch ist sie nicht mehr alleine. Die Polin Joanna (39), die sie über die Seniorenbetreuungs-Agentur gefunden hatte, ist bei ihr eingezogen und kümmert sich sieben Tage die Woche, 24 Stunden um sie.

 

Joanna mag die alte Dame. Sie fühlt sich sehr wohl in dem Einfamilienhaus. In einem kleinen Zimmer, das früher ein Arbeitszimmer war, hat Joanna ihren Privatbereich. Hier stehen ein Bett, ein Schreibtisch, ein Stuhl und ein großer Kleiderschrank sowie eine kleine Kommode mit einem Fernseher drauf. Dank Internet bleibt sie mit ihren Freunden und Verwandten in Kontakt.

 

In Polen hat sie eine Ausbildung als Altenpflegerin gemacht und einige Jahre in der Seniorenbetreuung gearbeitet. Dann musste sie ihre Großmutter pflegen und ihren Job aufgeben.Ihre Großmutter ist mittlerweile gestorben, ihre ehemalige Arbeitsstelle jedoch vergeben. Schließlich erhielt sie ein Angebot von der Seniorenbetreuungs-Agentur, die polnische Pflegekräfte nach Deutschland vermittelt. Das Konzept hat ihr gut gefallen. Zuerst hatte Joanna Bedenken, ob sie sich denn auch wohlfühlen würde, so weit weg von ihrer Familie, in einem anderen Land. Zwar spricht sie sehr gut deutsch, jedoch wusste sie nicht, was sie erwarten würde. Sie lebte sich schnell ein und fand in der Seniorin eine gute Freundin.

 

Oft sitzen die beiden Damen auf der Terrasse und trinken Kaffee. Die Nachbarin kommt jeden Dienstag und Donnerstag und bringt einen selbst gebackenen Kuchen mit. Maria erzählt der Polin viel aus ihrer Jugend, wie sie ihren Mann kennen gelernt hatte, welche Verehrer sie damals hatte und warum sie keine Kinder bekommen haben. Joanna hört interessiert zu. Es ist eine vertraute Atmosphäre, als würden sich die beiden schon Jahre kennen.

 

Joanna unterstützt die 81-Jährige in ihrem Alltag. Sie übernimmt den Haushalt, geht zusammen mit Maria Schneider einkaufen, kocht deftige polnische Speisen – die der Rentnerin sehr gut schmecken – und kümmert sich um die Seniorin, ist ihre Waffe gegen Einsamkeit.

 

Die Spaziergänge, die sie zusammen mit Maria Schneider unternimmt, sind zwar nicht besonders lang, jedoch regelmäßig. Die Seniorin muss sich viel bewegen – Anordnung von ihrem Arzt. Nächste Woche wollen die beiden ins Schwimmbad.

 

Maria Schneider ist wieder glücklich. All ihre Sorgen und Befürchtungen bezüglich eines bevorstehenden Umzugs in ein Altenheim haben sich in Luft aufgelöst. Die Seniorenbetreuung aus Polen – der Tipp ihrer Nachbarin – hat ihr zu neuem Lebensmut verholfen. Sie wird rund um die Uhr versorgt, ist nicht mehr alleine und muss keine Angst davor haben, wieder zu stürzen und nicht gefunden zu werden. Für Maria ist die polnische Seniorenbetreuung ein Glücksfall – und mit Joanna hat sie zudem eine gute Freundin gewonnen.

 

 

twittergoogle_plusreddittwittergoogle_plusreddit