POLNISCHE PFLEGEKRÄFTE FÜR 24 STUNDEN

Altenpflege und Seniorenbetreuung zu Hause
  PFLEGERINNEN AUS POLEN
        "RUND UM DIE UHR"
                     ALS
  ANERKANNTE ALTERNATIVE
          ZUM PFLEGEHEIM
              tel. Beratung
        +49(0) 661 25 00 79 25
 

Barrierefreies Internet

admin at .

Barrierefreies Internet

Internet im Alter – Barrierefreies Surfen im Internet

Barrierefreies Internet

Barrierefreies Internet

Wohnungen, Straßenbahn-Haltestellen und öffentliche Gebäude können barrierefrei sein. In Deutschland, wo die Bevölkerung immer älter wird, ist Barrierefreiheit ein großes Thema im privaten und

öffentlichen Leben. Interessant ist da der Fakt, dass niemand an Barrierefreiheit denkt, wenn es um das Thema „Internet“ geht.

Die Diskussion über Barrierefreiheit der Informationstechnik startete 2002. Der Schwerpunkt lag auf Webseiten, die für ältere Menschen in der Regel schwer zu erfassen, zu bedienen und zu lesen sind. Deutschland hinkt hinterher, wenn man sich andere Europäische Länder anschaut. Das wunder nicht, denn im BGG (Behindertengleichstellungsgesetz) wird Barrierefreiheit in der Informationstechnik empfohlen, aber nicht vorgeschrieben. Handys, Smartphones, Computer und Internet nehmen seit 2002 im Alltag der Deutschen zu. Vor allem das Internet spielt als Informationsquelle eine wichtige Rolle, aber oft werden ältere Menschen von dieser Quelle ausgeschlossen.

Barrierefreies Internet – was bedeutet das?

Barrierefreies Surfen im Internet

Barrierefreies Surfen im Internet

Da spielt zum einen das Design von technischen Geräten eine Rolle. Der Mensch verliert ab dem 50. Lebensjahr an Motorik-Fähigkeiten und kann Kontraste mit dem Auge schlechter erfassen. Somit fällt es ihm schwer, Bedienelemente zu lesen und zu nutzen, die schwach zu erkennen sind. Zum anderen strengt es das Auge sehr an, wenn Texte ungegliedert und in kleiner Schrift verfasst werden. Daneben fällt es älteren Menschen ab 50. Jahren oft schwer, mit der Maus kleine Buttons zu bedienen. Auch flimmernde Werbe-Anzeigen und Animationen irritieren und überfordern das Auge.

Genau hier setzt barrierefreies Surfen an, denn der ältere bzw. beeinträchtigte User soll sich einfach und schnell im Netz zurecht finden. Barrierefreies Internet bedeutet konkret, dass Seiten schnell geladen werden und der User genau weiß, auf welcher Seite er sich befindet. Ein gut strukturierter Text mit Zwischenüberschriften und Bullet-Points in schwarzer Schrift auf weißem Hintergrund mit einer Schriftgröße über 12 gehören ebenso zu einem barrierefreien Surfen wie ein gut gegliedertes Menü, was sich mit der Maus einfach bedienen lässt.

Generell muss der Webgestalter verschiedene Punkte beim Design und der Umsetzung der Internetseite im Blick haben. User mit unterschiedlichen Bedürfnissen können die Webseite besuchen: Senioren, die wenig Erfahrung mit Internet haben, Hör- oder Sehbehinderte Menschen, kognitiv oder motorische eingeschränkte Menschen. Sie alle wollen eine Internetseite vorfinden, die sie ohne Einschränkungen bedienen können. Wenn der Webdesigner es schafft, diesen Usern gerecht zu werden, hat er eine erfolgreiche Internetseite mit Barrierefreiheit designt.

Experten in der Gestaltung einer barrierefreien Webseite
Wenn Sie auf der Suche nach Experten sind, die Ihre Internetseite barrierefrei gestalten und sie für die älteren Generationen zugänglich machen wollen, wenden Sie sich an IT-Support in Fulda: Terabeit. Der EDV Dienstleister weiß, worauf es bei barrierefreien Webseiten ankommt und wie man sie für das ältere Publikum gut strukturiert. Terabeit ist der Dienstleister für Webdesign in Fulda, der sich auf das Thema spezialisiert hat.
Die Umgestaltung Ihrer Webseite hin zu einem barrierefreien Webangebot ist nicht teuer. Mit wenigen, wirkungsvollen Veränderungen lässt sich die Internetseite so verändern, dass Senioren sie optimal nutzen können. Dabei richtet sich der IT-Support aus Fulda an die Richtlinien für barrierefreie Webinhalte (WCAG), die von dem World Wide Web Consortium zusammengestellt worden sind.

 

twittergoogle_plusreddittwittergoogle_plusreddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.